Wo gibt es überall „Liechtenstein Languages“?

LieLa-Kurse gibt es in Deutschland, der Schweiz, Österreich und natürlich in Liechtenstein.
Neben einer Anzahl kleinerer Initiativen, wie zum Beispiel der Stephanus-Stiftung mit LieLa-Kursen im Hofhaus in Berlin/Friedrichshagen , gibt es eine Reihe großer Kooperationspartner.

Deutschland (in chronologischer Reihenfolge):

EHC – European Homecare
Bereits in unserem allerersten Trainerkurs konnten wir zwei Trainerinnen von EHC ausbilden. Bald darauf folgte ein einmaliges Unterfangen. In einer Zelt-Notunterkunft wurden 18 Sozialbetreuer/innen von EHC zu LieLa-Kursleiter/innen ausgebildet. Seither konnten bei EHC nach eigenen Angaben Tausende Flüchtlinge LieLa-Kurse besuchen.

JOBLINGE
Ebenfalls seit dem ersten Trainerkurs kooperieren wir mit den Joblingen. Die Joblinge haben in Anlehnung an unsere Methode eine eigene, weiterführende, berufsspezifische Kursreihe entwickelt.

 

ALTENA
Altena ist eine Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. Um dem Einwohnerschwund entgegenzu  wirken, hat die Stadt beschlossen, mehr Flüchtlinge als gefordert aufzunehmen. 2017 erhielt Bürgermeister Hollstein aus der Hand von Kanzlerin Merkel den Nationalen Integrationspreis für die Stadt Altena und ihre Flüchtlingspolitik. Bereits seit 2016 werden die Flüchtlinge in Altena mit LieLa-Kursen willkommen geheissen. Das ZDF bereichtete ausführlich über Altena und die LieLa-Kurse in Altena.

 

TAMAJA
Im Dezember 2016 wurden im ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof ein Dutzend LieLa Trainer/innen ausgebildet. Seither finden dort regelmässig LieLa-Kurse statt. Auch hat TAMAJA bereits eine Reihe weiterer Kursleiter/innen in den eigenen Reihen geschult. Als im Dezember 2017 unser Alpha Zusatzmodul auslieferungsfertig war, hat TAMAJA sofort 12 Mitarbeiter/innen in der Unterkunft Spandau zu LieLa Alpha Kursleiter/innen und Trainer/innen updaten lassen.

TENTAJA
tentaja ist Berlins neuer Ort der Begegnung im ehemaligen Flughafen Tempelhof und LieLa ist ein Teil davon. Hervorgegangen aus Tamaja ist tentaja nun die größte Anbieterin von Liela Kursen im Raum Berlin.

REGIERUNGSBEZIRK ARNSBERG NRW
Dieser Bezirk ist vielleicht nicht jedem geläufig, aber in ihm befinden sich Städte wie Bochum und Dortmund und es leben mehr als 3,5 Millionen Menschen dort. Im Frühjahr 2017 wurden 20 Lehrpersonen mit Unterstützung der Stadt Bochum und der IHK Mittleres Ruhrgebiet zu LieLa_Trainern/innen ausgebildet. Nach eingehender Erprobung in verschiedenen Schulen hat die Bezirksregierung beschlossen, LieLa Kurse für alle 50 öffentlichen und auch für die 18 privaten Berufskolleges zugänglich zu machen. Im Februar und März 2018 wurden 14 Lehrpersonen zu LieLa und LieLa Alpha Trainer/innen ausgebildet und sorgen an 7 Stützpunktschulen dafür, dass LieLa Kurse an weiteren Berufskolleges im Regierungsbezirk Arnsberg angeboten werden können. Die ersten erfolgreichen Lehrerausbildungen sind bereits durchgeführt worden. Im September 2018 wurden auch versuchsweise 20 Lehrpersonen aus Haupt- und realschulen zu LieLa Kusleitern/innen ausgebildet.

Schweiz:

VSGP KANTON ST. GALLEN – QUARTIERSCHULE SBI
Der Verband der Gemeindepräsidenten hat beschlossen, dass jede der 77 Gemeinden des Kantons St.Gallen die Möglichkeit haben soll, LieLa Kurse anzubieten. Zu diesem Zweck wurde die Quartierschule SBI (Sprache-Integration-Begegnung) gegründet, 4 hauptamtliche Trainerinnen ausgebildet und angestellt und Material angeschaft. Von April 2017 bis Mitte Februar konnten bereits 160 ehrenamtliche Kusleiter/innen aus 44 Gemeinden des Kantons ausgebildet und über 600 Migranten/innen in LieLa-Kursen unterrichtet werden. Inzwischen git es über 60 Gemeinden mit Liela Kursen.

 

Österreich:

VEREIN „THE CONNECTION“
Durch die grosszügige Unterstützung von Stiftungen wurde es möglich, dass der Verein „the CONNECTION“ in Wien eine Trainerin anstellen konnte, die einen LieLa-Kurs nach dem anderen abhält und fallweise auch Kursleiter/innen ausbildet.

Liechtensten:

In  Liechtenstein führt das LieLa-Team die Flüchtlingskurse selber durch. Man kann sagen, dass praktisch alle Flüchtlinge in Liechtenstein in den Genuss von einem, oder mehreren LieLa-Kursen gekommen sind. Oft werden mit den Flüchtlingen in Liechtenstein auch neue Entwicklungen erprobt und verbessert.

 

 

► Ziele des Projektes „Liechtenstein Languages

Wer ist „Liechtenstein Languages“?

LieLa Basiskurs

NEU: LieLa Alpha

IN VORBEREITUNG: LieLa Plus – der Fortsetzungskurs

„Liechtenstein Languages“ – Information in English