News

1 2 3 5

17.12.2018 – LieLa PLUS bei „the Connection“

Dezember 2018 – LieLa Plus bei the Connection
 
Im Dezember hat bei the Connection in Wien erstmals ein sechs-wöchiger LieLa Kurs statt gefunden. „Das Haus von Tante Hilda“ und „Der Zaubergarten“ haben die Kursteilnehmer begeistert! Dank LieLa Plus können die Teilnehmer jetzt auch Verben deklinieren. Das hat vor allem die Trainerinnen beeindruckt. Nach sechs Wochen wollte die Gruppe gar nicht mehr auseinander gehen. Ein großes Abschlussfest hat ihnen die Trennung etwas erleichtert. Wir freuen uns schon auf den nächsten Liela Plus Kurs im neuen Jahr. 

Juni 2018 – Liela geht in die Schule 
 
Zwei Wochen lang hieß es für das LieLa-Team in Wien gemeinsam mit Martin Beck „brav die Schulbank drücken.“ Aber brav sein mussten vor allem die anderen, denn das Liela Team war auf der Seite der Tafel! Zwölf Lehrerinnen und Lehrer des Wiener Anton-Krieger Gymnasiums haben von der LieLa-Methode erfahren und sich begeistert zur Kursleiter-Ausbildung angemeldet. Unterreichtet haben sie 15 Teilnehmer aus Afghanistan, dem Iran, Syrien sowie Somalia und der Erfolg war groß! Nicht nur war die Stimmung immer gut, auch war das Team der Anton-Krieger-Gasse begeistert, wie schnell sich bei den Schülerinnen und Schülern Lernerfolge eingestellt haben. Bei der Zeugnis-Übergabe sind sich alle einig, die Liela-Methode wird ab jetzt in ihren Unterrichtsalltag integriert. Wir freuen uns darüber!

05.12.2018 – LieLa beim GFMD in Marrakesch

LieLa war beim GFMD – Global Forum on Migration and Development durch Arno vertreten. Doch nicht nur das. Er konnte beim Common Space LieLa Regierungsvertretern/innen und Vertreter/innen von NGO’s vorstellen. Das war eine grosse Ehre und Auszeichnung, wenn man bedenkt, dass nur 5 Praxisbeispiele aus der ganzen Welt diese Gelegenheit bekamen. LieLa war das einzige Sprachprojekt. Die Reaktionen auf LieLa waren hervorragend. LieLa ist dabei, globale Bedeutung zu erlangen.
Auch das Liechtensteiner Vaterland berichtete – zum Artikel.

20.09.2018 – Spitzentreffen in NRW…und LieLa ist auch ein Thema!

Ministerpraesident Armin Laschet empfängt Adrian Hasler, Regierungschef des Fürstentums Liechtenstein, zusammen mit Botschafterin Isabel Frommelt-Gottschald.

Bei diesem Spitzentreffen stand nicht nur Wirtschaftliches im Vordergrund. Auch über LieLa wurde gesprochen. Ministerpräsident Laschet war LieLa einen eigenen Tweet wert.

21.09.2018 – Pilotprojekt: LieLa an Haupt- und Realschulen

„In Hagen läufts gut – die Kleinen sind ganz süß – sie sind so zwischen 11 und 14 Jahren. Ich glaube, dass die sich noch nie im Leben so viel konzentriert haben wie während der LieLa-Stunden. Und sie machen mit Feuereifer alles mit. Eine wahre Freude… 😊“
Tina und Verena, die beiden LieLa Moderatorinnen vom Klaus Steilmann Berufskolleg in Wattenscheid, sind seit Beginn dieser Woche in ganz besonderer Mission in Hohenlimburg. Sie bilden 20 Haupt- und Realschulleher/innen zu LieLa Lehrern aus. Es  soll erprobt werden, ob sich LieLa auch in Haupt- und Realschulen so positiv auswirkt, wie es das jetzt schon in den Berufskolleges tut.
Wie verschiedenste Anfragen bei uns zeigen, ist das Interesse von den Lehrpersonen sehr hoch. Wenn Tina und Verena am Start sind, kann sich keiner entziehen.

Die Westfalenpost berichtet…HIER.

12.07.2018 – Prinz Stefan zu Gast bei „WDR 5 – Neugier genügt – Redezeit „

Am 12.07.2018 sendete WDR die Aufzeichnung des Besuchs von S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein im Studio von WDR 5.
In diesem halbstündigen Gespräch berichtet unser Stiftungsratspräsident über Sprachenlernen mit LieLa, die Bedeutung von Liela, und sein Leben als Botschafter. Er gibt auch bereitillig Auskunft über sein Verhältnis zu Religion und christlichen Werten.
Diese Interview ist informativ und unterhaltsam – ein Hörtip vom LieLa Team 😉

Hier geht es zum Interview.

09.06.2018 – Botschafter/innen – Informationstag in Liechtenstein

Am 09.06.2018 bekamen Arno, Albrecht und Martin die Gelegenheit den 70 in Liechtenstein akkreditierten Botschaftern/innen in 20 Minuten LieLa vorzustellen.
Nach einem 5minütigen Videoclip gab es einen 15minütigen Sprachkurs in der Landessprache.
Beim abschliessenden Lunch wurden unsere LieLa Helden von vielen Botschaftern/innen mit einem herzlichen "Hoi, wia häschas?" begrüsst.

  

LieLa Kurse in Wien an der „the Connection“

Hier ein paar Zahlen und Daten für euch nach einem spannenden und vor allem lustigen Jahr LieLa bei uns in Wien! 
 
In 10 LieLa Kursen von Februar 2017 bis Februar 2018 haben 128 Teilnehmer aus 20 verschiedenen Nationen teilgenommen.
Die drei häufigsten Länder waren: Afghanistan (35 Personen), Syrien (30 Personen) und Iran (18 Personen). Weiters kamen die Teilnehmer u.a. aus Somalia, Nigeria, Myanmar, Irak, Jemen… 
Es haben 78 Männer und 51 Frauen im Alter von 15 bis 58 Jahren unsere Kurse besucht.
Auch die KursleiterInnen hatten einen sehr vielfältigen Hintergrund. In dem Jahr wurden 7 TrainerInnen ausgebildet. 
Die neu ausgebildeten LieLa-KursleiterInnen kamen aus Österreich, Tschetschenien, Griechenland, Afghanistan und Albanien.
Die Teilnehmer wurden uns von unterschiedlichen Einrichtungen und NGOs geschickt, u.a. von der Caritas, dem Arbeiter Samariterbund, der Diakonie und dem Integrationshaus.
Besonders hat es uns natürlich gefreut, dass 21 Teilnehmer von Ehemaligen geschickt wurden. Es muss ihnen also gut gefallen haben! 
Das LieLa Jahr und natürlich die vielen Abschlussfeste haben uns großen Spaß gemacht und noch einmal gezeigt wie sinnvoll die Methode für ein erstes Kennenlernen der deutschen Sprache ist.
Und vor allem konnten wir immer wieder beobachten wie die Angst vorm Sprechen wegfällt.
Viele Jugendliche haben anschließend weiterführende Deutschkurse bei uns besucht. Samira, aus der ersten LieLa Gruppe im Februar 2017 hat gerade die B1 Prüfung gemacht!
Letzte Woche hat ein neuer LieLa Kurs begonnen, wir freuen uns auf ein weiteres spannendes LieLa Jahr.
Liebe Grüße aus Wien,
Valerie 

Feb. 2018 – Die Regierung unterstütz LieLa auch in Zukunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Regierung des Fürstentums Liechtenstein unterstützt LieLa auch in Zukunft grosszügig. In einer Regierungssitzung im Februar wurde beschlossen, LieLa im Schuljahr 2018/19 Lehrpersonen im Umfang von 200 Stellenprozent zur Verfügung zu stellen. Das LieLa Team, insbesondre Arno, Martin und Roman, danken der Regierung herzlich.

14.12.2017 – S.D. Prinz Stefan Botschafter im Vatikan

Als Botschafter des Fürstentums Liechtenstein in Deutschland hat S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein den Grundstein für "Liechtenstein Languages" gelegt. Seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass LieLa jetzt das ist, was es ist, nämlich ein im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreiches Sprachlernprojekt für Flüchtlinge und Migranten. Vielleicht die noch grössere Leistung der LieLa Kurse ist der Beitrag zur Integration und zum friedlichen Miteinander. Nach seinem Abschied von Berlin im Juli diesen Jahres hat der Philantrop Prinz Stefan nun eine neue Aufgabe gefunden. Dem tief gläubigen Katholiken wird die ehrenvolle Aufgabe zuteil, das Fürstentum beim Heiligen Stuhl vertreten zu dürfen. Wir wünschen dem Präsidenten des Stiftungsrats von Liechtenstein Languages von Herzen alles Liebe und Gute für diese Mission.

20.11.2017 – LieLa Basiskurs und LieLa Alpha in Vaduz gestartet

Albrecht startete einen weiteren LieLa Basiskurs in Vaduz. Der Zulauf sprengt fast den Rahmen des Möglichen.
Erstmals wird in Vaduz auch am Nachmittag das Alpha Zusatzmodul angeboten.
Der Kurs wird während der nächsten 4 Wochen durchgeführt, damit im Januar eine Gruppe zur Verfügung steht, an der der erste Teil des Fortsetzungskurses LieLa PLUS erbrobt werden kann.
Die Arbeit macht allen Beteiligten sichtlich Spass.

1 2 3 5