19.12.2019 – Aussenministerin Eggenberger stellt LieLa Projekt der Presse vor

Regierung lanciert innovatives Sprachprojekt für Flüchtlinge in der Türkei, Verein „Liechtenstein Languages“, Vaduz, Bild aufgenommen am 19.12.2019,
vlnr. Nuscha Wieczorek – Abteilung für Sicherheit und Menschenrechte Amt für Auswärtige Angelegenheiten, Regierungsrätin Dr. Katrin Eggenberger – Ministerin für Äusseres, Justiz und Kultur, Göksu Koc – Chief of Staff RET International, Arno Brändle – Projektleiter Verein Liechtenstein Languages,
FOTO&COPYRIGHT: TATJANA SCHNALZGER

 

Am Tag nach Beendigung des 1. Weltflüchtligsforums des UNHCR in Genf Informierte die Aussenministerin des Fürstentums Liechtenstein die Presse über das neueste LieLa Projekt.
Genauere Informationen zum Projekt lesen Sie bitte hier: Presseinformation Pledge NEU

Neben der gesamten liechtensteinischen Presse ist auch die Neue Zürcher Zeitung der Einladung des Auswärtigen Amtes gefolgt.
Die anschliessende Berichterstattung gab Anlass zu grosser Freude.
LieLa bedankt sich auf diesem Weg bei den Vertretern/innen der Presse.

Liechtensteiner Vaterland: Liechtenstein lanciert Sprachprojekt – 1912.2019

Liechtensteiner Volksblatt: Taten und Worte: Liechtenstein will Flüchtlingen vor Ort helfen – 19.12.2019

Radio.li: Liechtenstein lanciert Sprachprojekt für Flüchtlinge – 19.12.2019