News

16.09.2016 – Hochrangiger Besuch beim LieLa-Kurs in Berlin

Über eine Auszeichnung der besonderen Art konnte sich das LieLa-Team heute in Berlin freuen. Die Erbprinzessin und LieLa-Schutzpatronin I.K.H. Sophie von und zu Liechtenstein besuchte zusammen mit Frau Daniela Schadt, der Lebensgefährtin des deutschen Bundespräsidenten Gauck, den LieLa-Kurs bei den Maltesern in Berlin.

 

(vorne v.l.r: S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, Botschafter in Berlin; Daniela Schadt, First Lady von Deutschland, I.K.H. Sophie von und zu Liechtenstein; Prof. Jürgen Gramke, Vorstandsvorsitzender des Institute for European Affairs (INEA); Ridda Martini, European Homecare (EHC)

12.09.2016 – Trainer/innen-Kurs startet bei den Maltesern in Berlin

Berlin ist eine Reise wert. Nicht zuletzt deshalb starten heute Arno und Albrecht einen neuen Trainer/innen-Kurs in der deutschen Hauptstadt. 17 zukünftige Trainer/innen und 12 Flüchtlinge sind Teil dieser Ausbildung, die in den Räumlichkeiten der Malteser durchgeführt werden.

 

 

23.08.2016 – Hochrangiger Besuch aus Amerika

Fünf leitende Mitarbeiter von amerikanischen Senatoren, Abgeordneten und Ausschüssen besuchten während ihres Aufenthalts in Liechtenstein am 23. August 2016 auch den Verein Neues Lernen. Ihnen wurde dort unter anderem auch eine Kostprobe des Liechtenstein Languages Deutschsprachkurses geboten.

Zum Artikel

05.08.2016 – Deutschsprachige Aussenminister erleben LieLa

LieLa wurde die grosse Ehre zuteil, anlässlich eines Treffens in Liechtenstein, Teil des Informationsprogramms zu sein.
NL-Trainer Roman Dudler verstand es, das Interesse bei den hohen internationalen Gästen zu wecken. Besonders begeistert zeigte sich Frank-Walter Steinmeier.

 

 

Vier Wochen LieLa-Flüchtlingsdeutschkurs: Es bereitet grossen Spass!

Kurzer Erfahrungsbericht nach vierwöchigem LieLa-Flüchtlingsdeutschkurs in Vaduz

Der einmonatige LieLa-Deutschkurs, der vom 4. bis zum 29. Juli 2016 in Vaduz, Liechtenstein, stattfand, war für mich als Kursleiter hervorragend – eine Zeit, die ich nicht missen möchte. Alle meine Befürchtungen, dass es zu anstrengend werden würde – für mich oder die Teilnehmer –, oder dass diese nicht immer erscheinen würden, haben sich als nichtig gezeigt. Der grösste Teil der Gruppe erschien pünktlich sowie regelmässig und war in bester Stimmung.

Der Vorteil eines einmonatigen Kurses gegenüber den zweiwöchigen Kursen besteht meiner Ansicht nach darin, dass die aufbauende Dynamik und Verbindung zwischen den Lehrenden und Lernenden noch stärker zur Geltung kommt und dies den Fluss des Lernens ideal unterstützt. Die Sprachlernenden waren hochmotiviert und hatten immer mehr den Mut zu sprechen. Unglaublich klar war der Sprachfortschritt zu erkennen, was für mich sehr bereichernd war.

Albrecht Landskron, Neues Lernen Trainer

Abschied von Marie Claire Gauthier

In grosser Trauer gedenken wir Marie Claire Gauthier.
Marie Claire war über Jahrzehnte eine treue Wegbegleiterin des ‚Neuen Lernen‘, und eine Lernspezialistin und Trainerin, wie es sie nur ganz wenige gibt.
Nichtzuletzt wegen ihres überzeugenden Einsatzes beim Demo-Kurs im August 2015 ist ‚Liechtenstein Languages‘ überhaupt möglich geworden.

26.04.2016 – Die Neue Zürcher Zeitung berichtet über den Auftritt von LieLa bei der Tagung der Deutschen Akademie


Der «Spracharbeit» – so der Titel der Tagung – mit Migranten widmete sich die Akademie mit ungewohnt praxisnahen Vorträgen über den Unterricht von Deutsch als Fremdsprache. Prinz Stefan von Liechtenstein präsentierte die in seinem Fürstentum bei Grundschülern und nun auch bei Flüchtlingen überaus erfolgreiche Losanow-Methode. Eingebettet in gruppendynamischen Austausch, in Bewegung, Spiel, Spass und Entspannung, wird hier die fremde Sprache von der ersten Minute an nach- und mitgesprochen. …

Zum ganzen Artikel 

21.04.2016 – Bunt ist das neue LieLa

Der LieLa-Einsatz in der Notunterkunft Hamburgerstrasse in Essen ist zu Ende. Von den 18 in Essen ausgebildeten Kursleitern/innen haben 16 selbst einen Migrationshintergrund. Viele haben in ihrer Biografie Erfahrungen mit konventionellen Deutschkursen gemacht und waren dementsprechend begeistert von LieLa. Jetzt folgen noch 2 Wochen selbstorganisiertes Training und dann werden in 10 European Homecare Unterkünften in Essen zweimal täglich LieLa Einstiegskurse abgehalten.

 

Kursteilnehmer/innen und Kursleiter/innen sind im buntesten LieLa Kurs kaum zu unterscheiden.