News

10.06.2017 – Zusatzmodul „LieLa Alpha“ wird erprobt

Am 06. Juni starteten Arno, Petra und Albrecht die Erprobung der ersten beiden Wochen des Zusatzmoduls "LieLa Alpha". Zusätzlich zu den täglich 3 Stunden Liela Deutschkurs erhalten 9 Teilnehmer/innen die Möglichkeit Lesen und Schreiben zu lernen. Ganz im Stil des Neuen Lernens wurden verschiedene Ansätze der Alphabetisierung neu sythesisiert. Die Ergebnisse der ersten vier Tage sind sehr vielversprechend. "Meine Erwartungen waren von Beginn an sehr hoch. Was aber in den ersten vier Tagen an Fortschritten erreicht werden konnte, übersteigt meine kühnsten Träume," schwärmte Arno.

24.05.2017 – Hohe Auszeichnung für LieLa

Seit heute ist LieLa als "Best Practice" Beispiel auf der Website des Global Forum on Developement and Migration zu finden. Das GFDM wurde von den UNO Mitgliedsländern gegründet um sich gegenseitig in der Bewältigung der Herausforderungen von Migration zu unterstützen. Der Eintrag von LieLa würdigt unser Konzept als eines, das besonders gut geeignet ist, Menschen beim Ankommen in einem neuen Land zu unterstützen.

03.03.2017 – Der Kurs in Widnau ist beendet

Veronique, Anita, Heidi, Daniela und Michael – so heissen die neuen Trainer/innen, die von nun an im Kanton St. Gallen in der Schweiz für die Verbreitung von LieLa sorgen werden. Wie es ist, auf eigenen Beinen zu stehen lernen die fünf auch gleich. Bereits am Montag setzen sie dien Deutschkurs mit den Wochen 3 und 4 fort.

17.02.2017 – Kursraum in Widnau/SG bereit für die Schweiz Premiere

Die ca. 70 Gemeinden des Schweizer Kantons St. Gallen setzen in Zukunft bei der sprachlichen Erstbegegnung auf LieLa. Zu diesem Zweck müssen Trainer/innen ausgebildet werden. Die erste Trainer/innen-Ausbildung startet am 20.02.2017 in der Aula de nagelneuen Schulhauses Schlatt in Widnau. Zusammen mit Anita Bosser konnten Albrecht und Arno den hochmodernen Holzbau in einen famosen Kursraum verwandeln (bunte Decken für die Stühle werden am Monag vor Kursbeginn aufgelegt.)

16.02.2017 – Arno bei den Joblingen in Leipzig

Für die Joblinge an ihren verschiedenen Standorten gibt es eine ganze Reihe von Herausforderungen, was die Sprachvermittlung angeht, zu bewältigen. Um qualitativ wertvolle Hilfestellung geben zu können und um auch viele wertvolle Erkenntnisse für den LieLa-Folgekurs "Berufswelt" gewinnen zu können, reiste Arno nach Leipzig.

09.02.2017 – Besuchertag in Bochum/Wattenscheid

Schon während der gesamten Kurszeit durften immer wieder hochrangige Besucher/innen beim Kurs begrüßt werden. Unter ihnen war auch der Präsident der Deutschen Feuerwehrverbands Dipl.-Ing. Hartmut Ziebs. Was sich aber heute in der Aula des Klaus Steilmann Berufskollegs abspielte, gab es noch nie. Die Aula war mit ca. 50 Besuchern/innen, die von Botschafter Prinz Stefan angeführt wurden, bis auf den letzten Platz gefüllt. Und was sie zu sehen bekamen, waren keine Lehrpersonen sondern LieLa-Trainer/innen erster Güte. Arno und Albrecht platzten schier vor Stolz. Die Veranstaltung endete nach einer interssanten Fragerunde und einem herzergreifenden Lied mit Standing Ovations.

 

04.02.2017 – Arno besucht LieLa-Kurs bei Tamaja in Berlin

Während Albrecht den Kurs in Wattenscheid heute alleine leitet, nützt Arno die Gelegenheit, seinen im Dezember ausgebildeten Trainern/innen in Berlin Tempelhof einen Besuch abzustatten. Er konnte sich von einer tollen Transferphase überzeugen. Außerdem konnten wichtige Fragen der zukünftigen Zusammenarbeit besprochen werden.

30.01.2017 – Beginn der Trainer/innen-Ausbildung in Bochum-Wattenscheid

Startschuss für die Ausbildung von 20 Lehrkräften am Klaus Steilmann Berufskolleg in Bochum-Wattenscheid. In der Aula, die von Tina Joswig und Verena Hinz bis ins letzte Detail perfekt vorbereiten worden war, Albrecht und Arno blieb lediglich das Aufhängen der Plakate und das Herrichten der Materialien zu tun, startete pünktlich um 8:30 die erste LieLa-Trainer/innen-Ausbildung für Lehrpersonen mit 16 topmotivierten Jugendlichen.

 

17.01.2017 – Pressekonferenz im Rathaus Bochum

Riesig war das Aufgebot derer, die LieLa im Rathaus von Bochum präsentierten. Anlass war die bevorstehende Trainer/innen-Ausbildung, die am 30.01.am Klaus Steilmann Berufskolleg starten wird. Für das LieLa Team wird wieder ein neues Kapitel aufgeschlagen. Erstmals findet eine Trainer/innen-Ausbildung an einer Schule statt. Neu ist auch, dass alle angehenden Trainer/innen im Beruf stehende Lehrpersonen aus Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien sind. Auch die Flüchtlingsgruppe unterscheidet sich von allen bisherigen. In diesem Kurs sind alle zwischen 16 und 19 Jahre alt. Albrecht und Arno freuen sich auf diese neue Herausforderung.

Das Konzept „LieLa“ (Liechtenstein Languages) zum Spracherwerb startet in Bochum und wird am 17.01.2017 auf einer Pressekonferenz vorgestellt: Prof. Dr. Jürgen Gramke, Institute for European Affairs e.V. (INEA), S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, Botschafter des Fürstentums, Thomas Eiskirch, Oberbürgermeister der Stadt Bochum, Diana Ewert, Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Arnsberg, Monika Nienaber-Willaredt, Abteilungsleiterin u.a. für schulische und kulturelle Bildung sowie Weiterbildung bei der Bezirksregierung Arnsberg. +++ Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Referat für Kommunikation